Freiwillige Feuerwehr Ilsede

Ortswehr Adenstedt

Freiwillige Feuerwehr Ilsede / Adenstedt



   

Wir wünschen Glück zur Weihnachtszeit und Zeit für frohe Stunden.

Wir wünschen Frieden weit und breit, lasst Köstliches euch munden.

Nehmt Zeit für Besinnung und ruht den Geist mal aus.

Versetzt das Herz in Stimmung, schließt Einsame nicht aus!

Schweineessen

Aktuelles

Weihnachtsmarkt in Adenstedt

zu den Bildern
zu den Bildern

An dieser Veranstaltung war auch die 5. Gruppe der Feuerwehr mit dem Getränkeverkauf beteiligt.
Der Inhalt einer Sammeldose und 50 % des erwirtschafteten Gewinnanteils der Kameraden geht an den
Spendenaufruf
"für Lindas tierischen Lebensbegleiter"

 


Übung der 4. Gruppe am 08. Okt. 2019


zu den Bildern

Simuliert wurde ein Garagenbrand mit Menschenleben in Gefahr. Oberste Priorität hat natürlich immer das Retten von Menschenleben, aber natürlich darf dabei auch der Eigenschutz nicht außer Acht gelassen werden. Es wurden diverse Trupps unter Atemschutz in die Garage geschickt um diese Personen zu finden. Zwei Kinder haben sich in einem Nebenraum versteckt, weil Sie sich nicht durch die verqualmte Garage getraut haben. Was in diesem Fall auch ein absolut richtiges Verhalten war. Denn nur wenige Atemzüge eines verqualmten Gebäudes können erhebliche Schäden Verursachen. Die Kinder wurden dann mit einer sogenannten Fluchthaube gerettet. Ebenso wurden noch zwei weitere Personen (Durch Puppen dargestellt) vermisst, welche versucht haben die Kinder zu retten. Auch diese wurden durch Feuerwehrkameraden unter Atemschutz gerettet. Weiterhin war es Aufgabe der Atemschutzträger diverse Utensilien wie Gasflasche oder Benzinkanister aus der Garage zu holen. Ein Suchen von Personen oder auch Gegenständen in verqualmten Gebäuden ist immer das größte Problem, da man wirklich sprichwörtlich die eigene Hand vor den Augen nicht sehen kann. Einige neuere Kameraden waren daher doch selber überrascht, wie wenig man im Ernstfall wirklich sieht. Bei der gesamten Übung wurde natürlich die Brandbekämpfung der Garage nicht außer Acht gelassen und von außen durchgeführt.  

Nur durch solche immer widerkehrende Übungen kann man dann den Ernstfall gut nachstellen um für den nächsten Einsatz gut gewappnet zu sein.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ausdrücklich bei Familie Biely bedanken, welche uns Ihr komplett bewohntes Haus zur Verfügung gestellt haben, was wirklich nicht selbstverständlich ist.

Für Ihre Sicherheit Ihre Freiwillige Feuerwehr Adenstedt

 

 


Rauchmelder

"120 Sekunden, um zu überleben"



Unter diesem Motto findet in diesem Jahr am Freitag, den 13. September 2019
der bundesweite Rauchmeldertag statt.

Ziel ist die Aufklärung über richtiges Verhalten im Brandfall.
Die Installation von Rauchmeldern und das richtige Verhalten im Brandfall
sind lebenswichtig. Es bleiben nur 120 Sekunden, um sich in Sicherheit
zu bringen. Drei Atemzüge des hochgiftigen Brandrauchs können bereits
tödlich sein.

Aber wie verhält man sich in einer solchen Situation, wenn der Rauchmelder Alarm
schlägt? Viele Menschen geraten in Panik und handeln unüberlegt.
Wenn die Wohnung brennt, soll man diese schnellstmöglich verlassen.
Befindet sich allerdings das Treppenhaus in Brand oder ist es stark verraucht,
bleibt man in der Wohnung und verschließt alle Fenster und Türen.

Den Notruf (112) absetzen nicht vergessen.

Weitere Informationen zum Thema Rauchmelder und richtiges Verhalten im Brandfall
finden Sie auf www.rauchmelder-lebensretter.de oder bei Ihrer Feuerwehr.

Für Ihre Sicherheit - Ihre Feuerwehr Adenstedt

Downloads Formulare Förderverein

Feuerwehrforum

 
Diskutiert mit im Deutschen Feuerwehr Forum

Benutzer online

16 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Kameraden online

0 registered users on-line.